Navigation > Künstler > Beate Debus
Beate Debus
Holzskulpturen, Holzschnitte, Zeichnungen
Beate Debus
1957 in Eisenach geboren
1973-1977 Ausbildung zur Holzbildhauerin
1976-1980
Studium Holzgestaltung an der Fachschule für Angewandte Kunst Schneeberg (heute Fachhochschule) in Schneeberg bei Hans Brockhage, Fachrichtung Holzgestaltung
1980 Aufnahme in den Verband Bildender Künstler der DDR
Freischaffend in Dermbach/Rhön
1981 Umzug nach Suhl, dort erstes eigenes Atelier
1982-1984
Zirkelleiterin für künstlerisches Gestalten im Kulturhaus Suhl
1983-1988 Leiterin der Arbeitsgruppe "Junge Kunst" im Bezirk Suhl, in dieser Funktion u.a. Mitinitiatorin der "Galerie am Herrenteich" und des "Heinrichser Hofsommers"
1990 ABM-Stelle beim Kulturamt der Stadt Suhl als Leiterin künstlerischer Kurse für Kinder und Jugendliche
1992 Umzug nach Zella-Mehlis
1994/95
Vorstandsmitglied im VBK Thüringen/BBK
1995
Umzug nach Oberalba/Rhön
1996
Arbeitsstipendium des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur
1997-1998
Vorsitzende des Kunstvereins "Phönix F." (Wartburgkreis), in dieser Funktion u.a. Mitinitiatorin des Wanderausstellungsprojektes "Balancen"
1998
Arbeitsstipendium und Aufenthalt in Basel
Katalogförderung des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur
2000
Kunstpreis artthür 2000 gestiftet durch die SV Sparkassenstiftung
Studienreisen u.a. nach Rußland, Lettland, Rumänien, Ungarn, Italien, Frankreich, Brasilien, Spanien, Portugal, Schweiz

Beteiligung an Ausstellungen | Einzelausstellungen | Werke